Blumen und Pflanzen für Ihr gemütliches Zuhause

Neben den Möbeln machen erst die richtigen Accessoires eine Wohnung zu einem Zuhause. Ohne sie wirkt alles ein wenig trostlos, trist und steril. Blumen und Pflanzen sind nicht nur gut für die Seele, sondern sie haben auch noch gesunde Nebenwirkungen. Jawoll! Vor allem Zimmerpflanzen filtern Staub aus der Raumluft, wandeln Kohlendioxid in Sauerstoff um und durch die entstehende höhere Luftfeuchtigkeit sorgen sie für ein besseren Raumklima. Und wenn Sie dann noch sooo schön sind und es sie in einer unglaublichen Vielfalt gibt… Da kann man doch nur begeistert sein, oder?!

Sie wollen direkt mit uns Kontakt aufnehme? Diese drei Möglichkeiten haben Sie:

Mit diesen Accessoires aus der Blüten-„Küche“ schaffen Sie in Ihrem Zuhause eine gemütliche, wohnliche und sichere Atmosphäre:

Außendekoration á la Blüten-„Küche“

Heißen Sie Ihre Besucher herzlich willkommen und schaffen Sie mit einem schön gestalteten Eingangsbereich eine gelöste Atmosphäre gleich beim Eintreten in Ihr Zuhause. Das gelingt Ihnen, indem Sie schöne Beleuchtungselemente nutzen, sich eine üppige Einpflanzung hinstellen oder den Eingangsbereich mit Highlight-Objekten aufwerten.

Bild einer dekorierten Laterne aus der Blüten-"Küche" Olbernhau
© Blüten-"Küche"
Bild einer Einpflanzung made by Blüten-"Küche"
© Blüten-"Küche"
Herbstliche Außendeko für den Eingangsbereich made by Blüten-"Küche"
© Blüten-"Küche"

Ausgewählte Dekorationsobjekte für Ihr Zuhause

Neben Blumen und Zimmerpflanzen sind für uns Blüten-„Köchinnen“ tolle Gefäße ein Must Have in einem gemütlichen Heim. Viele Gefäße und Wohnaccessoires in unserem Geschäft beziehen wir von der italienischen Keramikmarke Tiziano. Wir schätzen das klassische Design und die Kreativität der Marke sehr.

Damit Ihnen ein stimmiges Gesamtbild gelingt, wenn Sie die bei uns gekauften Dekorationen in Ihr Zuhause stellen, kommen hier 3 sehr wichtige Deko-Basics:

  1. Doppelt gemoppelt: Achten Sie auf wiederkehrende (wenige) Farben und Strukturen.
  2. Alles oder nix: Für eine gute Ansicht sollten Sie entweder ganz minimalistisch oder mit Gruppierungen (von z.B. mehren Vasen) arbeiten. 
  3. Wenn Sie nicht regelmäßig Ihr Heim neu gestalten wollen, sollten Sie bei Einrichtung und Dekoration eher auf zeitlose Designs setzen und nur bei wenigen Dingen Trendfarben nutzen (z. B. Gefäße, Kissen, Kerzen). 
Bild einer Ornithogalum-Pflanze mit braunem Keramik-Übertopf, erhältlich in der Blüten-Küche Olbernhau
© Blüten-"Küche" Olbernhau
Raumdekoration mit Tiziano-Keramik made by Blüten-"Küche" Olbernhau
© Blüten-"Küche" Olbernhau
Bild eines Metallrings dekoriert mit Trockenblumen
© Blüten-"Küche"
Bild eines Trockenkranzes mit Eukalyptus
© Blüten-Küche

Weihnachtsdeko aus der Blüten-„Küche“

Obwohl unser Geschäft in Olbernhau mitten im Erzgebirge liegt und man meint die Erzgebirgler haben genügend Räuchermännchen sowie Schwibbbögen, ist bei uns Blüten-„Köchinnen“ Weihnachten ein ganz, ganz großes Thema. Hier schwelgen wir gerne in saisonalen Trendfarben. Und seien wir ehrlich, es geht nix über ein bissl Lichteln und Raacherkarzl schnuppern. Dann wird’s bei uns so richtig gemütlich. 

Unsere Kunden kaufen bei uns sehr gern weihnachtliche Trockenfloristik zum Hinstellen, Adventskränze und -gestecke, Weihnachtsblumensträuße und kurz vor Weihnachten Geschenke für ihre Liebsten.

Bild Weihnachtsdeko aus der Blüten-"Küche" Olbernhau
Bild Adventskranz aus der Blüten-"Küche" Olbernhau
Bild Weihnachtsstrauß aus der Blüten-"Küche" Olbernhau
Weihnachtsgesteck aus der Blüten-"Küche" Olbernhau

Einige Bilder sind von Linda Gläser fotografiert. Wenn Sie diese so toll finden wie wir, dann schauen Sie gern auf Ihrer Website vorbei.

Zum Schluss, und weil’s zum Thema passt, haben wir Blüten-„Köchinnen“ ein paar Tipps zum richtigen Umgang mit Kerzen:

  • Lassen Sie Kerzen niemals unbeaufsichtigt brennen. Kinder, Haustiere und andere brennbare Gegenständen haben in der Nähe von Kerzen nichts verloren.
  • Entfernen Sie regelmäßig Streichholzreste, Dochtstücke oder andere Fremdkörper aus dem Brennteller.
  • Kerzen sollten mind. 10 cm voneinander entfernt stehen.
  • Bei Rußbildung sollten Sie die Kerzen vollständig löschen und den Docht kürzen.
  • Hochstehende Kerzenränder können Sie vorsichtig abschneiden, wenn die Kerze noch warm ist. Aber bevor Sie mit dem Messer an die Kerze gehen, dass Feuer löschen.
  • Kerzen sollten immer so lange brennen, bis sich ein flüssiger Brennteller gebildet hat.
  • Bei Zugluft beginnen Kerzen zu rußen, zu tropfen und brennen sich gegenseitig ab. Deshalb sollten Sie Zugluft meiden.
  • Damit der Docht beim Anzünden richtig gerade ist, sollten Sie ihn zum Löschen kurz in das flüssige Wachs tauchen und wieder sofort aufrichten. 

Hat Ihnen der Einblick in unsere Arbeit gefallen und Sie brauchen neue Deko, damit es noch gemütlicher in Ihrem Zuhause wird? Schauen Sie gern in unserem Lädchen vorbei. Auch in unserem Onlineshop gibt es unter der Rubrik „Monatsangebot“ immer neue Dekoideen für Ihre vier Wände.